Ausgabe: 01/2015

Ich begrüße Sie in meiner Community Dialyseshunt Akademie und stelle Ihnen den 1. Dialyseshunt-Infoletter 2015 vor.
Der Infoletter wird in unregelmäßigen Abständen erscheinen und Artikel, Berichte, neueste Informationen, die sich mit Themen rund um die Nierenerkrankung und Dialyse beschäftigen. Ich habe Berichte aus der Presse, Facebook, Twitter und der Medienwelt aus dem Internet gefiltert und zusammengestellt. Auch interessante medizinische Artikel, Vorträge, Diskussionen oder News rund um den Dialysezugang sollen Mitpatienten und Interessierte über die Lebensader (Dialyseshunt) aufklären.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen,
Thomas Lehn
(Dialysepatient seit 1970)

Inhalt

  • neuer Vorstand der IAD e.V. (Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Dialysezugang e.V.) gewählt
  • Vorträge vom 7. Symposium Dialyseshuntchirurgie in Weimar sind nun ONLINE
  • Shunt-Ligatur nach Transplantaion - PRO und CONTRA (gefunden in Nephro NEWS)
  • Georg Haas - Pionier der Hämodialyse (gefunden im Deutschen Ärzteblatt Heft 33)
  •  

    + + + + + N E W S + + + + + N E W S + + + + + N E W S + + + + + N E W S + + + + +

  • Narkose: Keine Angst vorm künstlichen Schlaf (gefunden in medical tribune online)
  • Chronischer Schmerz: Je länger, desto emotionaler gefunden in DocCheck News
  • Thüringenpremiere in Greiz: Chirurg setzt Gefäßimplantat bei Patientin ein (in TLZ.de)
  • Chinese überlebt mit selbst gebautem Dialysegerät (gefunden in Hot News Blog)
  •  

    + + + + V O R A N K Ü N D I G U N G E N + + + + V O R A N K Ü N D I G U N G E N + + + +

    Seminare und Symposien 2015

     

     

    neuer Vorstand der Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Dialysezugang e.V. gewählt

    In der Mitgliederversammlung am 13.12.2014 wurde ein neuer Vorstand des IAD e.V. gewählt.
    Leider hat sich der bisherige stellv. Vorsitzender Herr Dr.med. Hohl nicht mehr in den Vorstand wählen lassen. An dieser Stelle herzlichen Dank für die gute Mitarbeit im Vorstand. Als neuer stellvertr. Vorsitzender ist Herr Prof. Dr. med. Steffen Baasche von den Mitgliedern gewählt worden. s. Foto

    Vorträge des Dialyseshunt-Symposiums in Weimar

    Die Webseiten mit Vorträge vom 7. Symposium Dialyseshuntchirurgie (11. - 13. 12. 2014) in Weimar sind nun fertig gestellt. Hier kann man sich die Fotos und Vorträge ansehen

    Shunt-Ligatur nach Transplantaion - PRO und CONTRA

    Artikel von Prof. Dr. Andreas Vychytil, Abteilung für Nephrologie und Dialyse, Klinik für Innere Medizin III in der Medizinischen Universität Wien (andreas.vychytil@meduniwien.ac.at)
    zum Artikel

    Geschichte der Medizin: Georg Haas - Pionier der Hämodialyse

    Artikel von Ulrike Enke (erschienen im Ärzteblatt Heft 33) Bereits 1924 nutzte der Gießener Internist die künstliche Niere zur Blutwäsche am Menschen) zum Artikel

     

    Mut zur Selbstpunktion - der bessere Shunt durch Selbstpunktion
    (mehr im nächsten Dialyseshunt-Infoletter)

     

    Narkose: Keine Angst vorm künstlichen Schlaf

    Was passiert bei der Narkose im Körper? Hauptsache, der Kreislauf ist gut überwacht!
    Die Vorstellung ist schon ein bisschen unheimlich: Da werden Menschen in tiefen Schlaf versetzt und bekommen rein gar nichts davon mit, was die Ärzte dann mit ihnen anstellen. Dabei ist eine Narkose nichts Geheimnisvolles.
    weiter Lesen

    Chronischer Schmerz: Je länger, desto emotionaler

    Lang andauernder, chronischer Schmerz wird im Gehirn anders verarbeitet als ein kurzer Schmerzreiz. Schon nach wenigen Minuten wird die Schmerzwahrnehmung von einem wahrnehmenden zu einem emotionalen Prozess.
    Prof. Markus Ploner ist Heisenberg-Professor für Human Pain Research an der TUM Fakultät für Medizin und zusammen mit seinem Team untersuchte er in einem Experiment die Schmerzwahrnehmung: weiter Lesen

    Thüringenpremiere in Greiz: Chirurg setzt Gefäßimplantat bei Patientin ein

    Erstmals in Thüringen hat der Greizer Gefäßchirurg Dr. Jürgen Heyne bei einer Dialysepatientin ein neues Gefäßimplantat eingesetzt. Bisher wurde die Operationsmethode nur in den USA angeboten und ausgeführt. weiter Lesen

    Chinese überlebt mit selbst gebautem Dialysegerät

    Hu Songwen sollte eigentlich schon lange tot sein - denn weil er sich die Krankenhausrechnungen nicht mehr leisten konnte, bekam er auch keine Dialyse mehr. Um zu überleben, hat sich der findige Chinese selbst ein Dialysegerät gebaut - aus lauter Küchenutensilien! weiter Lesen

     

    Lebensader seit 40 Jahren bei W.K.

     

     

    Vorankündigungen: Seminare und Symposien 2015

  • Tag der Arbeitskreise des Bundesverbands Niere e.V. am 18. April 2015

    Arbeitsgruppe 1 bietet an: Shuntbeurteilung und Flussmessung (auch für Transplantierte)

    Willi Koller, Thomas Lehn, Prof. Dr. Gerhard Krönung, Dr. Franziska Frizen (DKD-Heliosklinik Wiesbaden) weitere Angaben

  • 7. Informations- und Fortbildungsveranstaltung für Patienten, medizinisches Personal und andere Interessierte in Bad Berka am 11. Juli 2015
  • 3. Jahrestagung der IAD e.V. und das 8. Symposium Dialyseshuntchirurgie in Weimar (Hotel Elephant) vom 10. Dezember bis 12. Dezember 2015
  • 2. IAD e.V. Dialyseshunt-Seminar für Patienten, Angehörige und Interessierte am 21.10.2015 in Wiesbaden DKD-HELIOS Klinik
  •    © 2015 by Thomas Lehn •  Lehn@dialyseshunt.com  

    + + + + + www. Dialyseshunt.com + + + + + www.Dialyseshunt.com + + + + +

     

    Sie erhalten diese eMail, weil Sie im E-Mail Verteiler aufgeführt sind. Hier können Sie den Empfang des Dialyseshunt-Infoletter für Nierenpatienten und Interessierte abbestellen. Sie können sich hier abmelden

    Dialyseshunt-Infoletter der Dialyseshunt Akademie (Thomas lehn (privat), Bergstrasse 30, 55218 Ingelheim, Email: Thomas.Lehn@dialyseshunt.com Impressum